Die Online-Bewerbung

positive woman writing in notebook and watching laptop

Nahezu alle Unternehmen sind inzwischen im digitalen Zeitalter angekommen und bevorzugen Online-Bewerbungen, wenn es um ihre offenen Ausbildungsstellen geht. Eine Online-Bewerbung hat viele Vorteile. Sie ist wesentlich günstiger, weil die Kosten für Ausdrucke, Porto, Bewerbungsmappen und Briefumschläge entfallen und sie bequem von zu Hause aus versendet werden kann. Außerdem ist die Online-Bewerbung schnell – in jeder Hinsicht: Sie kommt schnell an und Sie erhalten meist eine rasche Rückmeldung. Viele Firmen bestätigen sogar sofort den Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen per E-Mail.

Per E-Mail oder Online-Formular?

E-Mail

Sich per E-Mail zu bewerben ist nicht weniger aufwendig als die klassische Variante per Post. Alle Dokumente (am besten alle in einer PDF-Datei) sollten Sie auf möglichst geringe Größe (max. 3 MB) komprimieren. Betiteln Sie die Datei mit einem Stichwort zum Inhalt und Ihrem Nachnamen (z. B. „Bewerbung Müller“ oder „Lebenslauf Schmidt”).

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Anhang übersende ich Ihnen meine Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) für die Stelle des XXX im Bereich XXX.  

Auf Ihr Feedback freue ich mich und stehe bei Fragen jederzeit gern zur Verfügung. 

Beste Grüße, 

Online-Formular

Viele Unternehmen haben auf ihrer Website ein spezielles Bewerbungsformular hinterlegt. Dort können Sie entweder Ihren Lebenslauf eingeben oder Sie haben die Möglichkeit, Ihre digitalen Dokumente anzuhängen. Es empfiehlt sich, bereits vorhandene Texte, z. B. aus einem Word-Dokument, zu kopieren und online in das Bewerbungsformular einzufügen.


Eindeutige Betreffzeile
Geben Sie in der Betreffzeile Ihr Anliegen kurz und ver- ständlich an, z. B. „Bewerbung um eine Ausbildung zum Kaufmann (bzw. zur Kauffrau) im Gesundheitswesen“.

Anschreiben im Anhang
Bewerben Sie sich per E-Mail, fügen Sie eine Kurzform Ihres Anschreibens in das Textfeld der E-Mail ein und schicken Sie das ausführliche Anschreiben im Anhang mit.

PDF-Format verwenden
Ihr Anhang besteht idealerweise aus einer PDF-Datei, die alle Bewerbungsunterlagen enthält. Andere Datei- formate sind nicht geeignet.

Unterschrift
Bei einer Online-Bewerbung erwartet niemand eine Unterschrift von Ihnen. Sollten Sie Lebenslauf und Anschreiben dennoch mit einer Unterschrift versehen wollen, scannen Sie Ihre Unterschrift ein. Dann können Sie sie als Bild einfügen.
Unseriöse E-Mail-Adresse
Bestimmt haben Sie mehr als eine E-Mail-Adresse. Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Bewerbung nicht versehentlich von der falschen Adresse versenden. Kuschelmaus98 oder CrazyTomXD möchte niemand einstellen. Bei web.de oder t-online.de können
Sie sich kostenlos eine seriöse E-Mail-Adresse (vorname.nachname@provider.de) einrichten.

Falscher Adressat
Bewerben Sie sich bei mehreren Unternehmen, achten Sie darauf, den richtigen Adressaten anzugeben. Niemand liest gern statt des eigenen Firmennamens den der Konkurrenz.

Rechtschreibfehler
Überprüfen Sie gerade Online-Bewerbungen mehrmals auf Rechtschreibfehler, bevor Sie sie versenden. Eine E-Mail, die einmal versendet ist, lässt sich nicht mehr zurückholen.

Werbung
Manche Freemail-Dienstleister setzen als Signatur Werbung für sich unter jede ihrer E-Mails. Das sehen Unternehmen sehr ungern. Ist das auch bei Ihrem Provider üblich, suchen Sie sich für Ihre Online-Bewer- bungen einen anderen Anbieter.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Mehr zu erkunden

Datenschutz
Andreas Schütz, Inhaber: Andreas Schütz (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Andreas Schütz, Inhaber: Andreas Schütz (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.